Elektroherd, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungElek-tro-herd · Elekt-ro-herd
Wortzerlegungelektro-Herd
eWDG, 1967

Bedeutung

elektrischer Herd
Beispiele:
der Anschluss für den Elektroherd
ein Elektroherd mit vier Kochstellen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gasherd Küche Kühlschrank Waschmaschine abschalten kochen modern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Elektroherd‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Elektroherde, preisgünstig angeboten, ließen die Zahl der Anschlüsse in die Höhe schnellen.
Die Zeit, 09.02.1987, Nr. 06
Unwillig reagierte er auf wiederholt vorgebrachte einzelne Anliegen, wie die Reparatur von defekten Elektroherden und kaputten Kloschüsseln.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.1996
Moderne Elektroherde haben Ringkochplatten mit verschiedenem Durchmesser und verschiedener Leistung.
Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 378
Da kamen Kühlschränke mit Speiseresten und Elektroherde, wo vorher das Essen übergekocht war.
Der Tagesspiegel, 20.09.2002
In den sechziger Jahren stieg in den DDR-Haushalten der Ausstattungsgrad an Kühlschränken, Elektroherden und Waschmaschinen.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 206
Zitationshilfe
„Elektroherd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elektroherd>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektroheizung
Elektrohandwerk
Elektrohammer
Elektrogravimetrie
Elektrographie
Elektroinduktion
Elektroindustrie
Elektroingenieur
Elektroinstallateur
Elektroinstallation