Elektromaschinenbau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungElek-tro-ma-schi-nen-bau · Elekt-ro-ma-schi-nen-bau
WortzerlegungElektromaschineBau

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Elektromaschinenbau bewerten die Manager das künftige Geschäftsklima nach wie vor trübe.
Die Welt, 03.07.2001
Die Vorträge befassen sich mit dem Elektromaschinenbau und der Reform der Technischen Hochschulen.
o. A.: 1919. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 942
Beide haben von der Pike auf gelernt, Mayer Maschinenbau, Fisch Elektromaschinenbau.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.1998
Auf der Tagung der Kommission ist ein Regierungsabkommen über die Zusammenarbeit bei der Rekonstruktion und Rationalisierung von Produktionskapazitäten im Elektromaschinenbau unterzeichnet worden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]
Auf die Füße gefallen ist auch Heiner Rubarth (53), ehemals Generaldirektor des Kombinates Elektromaschinenbau in Dresden, das als erstes DDR-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde.
Die Zeit, 10.01.1994, Nr. 02
Zitationshilfe
„Elektromaschinenbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elektromaschinenbau>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektromaschine
Elektromagnetismus
elektromagnetisch
Elektromagnet
Elektrolytmetall
Elektromaschinenbauer
Elektromassage
Elektromechanik
Elektromechaniker
elektromechanisch