Elektromonteur, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungElek-tro-mon-teur · Elekt-ro-mon-teur
Wortzerlegungelektro-Monteur
eWDG, 1967

Bedeutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

gelernt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Elektromonteur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst Ende 1936 konnte er seine Arbeit als Elektromonteur wieder aufnehmen.
Die Zeit, 19.12.1957, Nr. 51
Als gelernter Elektromonteur betrieb ich bis dahin seit 1981 eine eigene Sandstrahlerei in einem Schuppen hinter unserem eigenen Haus.
Bild, 30.04.2004
Auf Anraten eines Elektromonteurs, zu dem ich engere Verbindung aufgenommen hatte, prüfte ich die Art der Schaltung des Elektrizitätszählers.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 32
H. besuchte die Volksschule und erlernte den Beruf des Elektromonteurs.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - H. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 17012
Bewerbungen von Handwerkern, besonders Elektromonteuren, Elektrotechnikern, Maurern, Schreinern und Zimmerern sind jedoch nach wie vor erwünscht.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Zitationshilfe
„Elektromonteur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elektromonteur>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektromobilität
Elektromobil
Elektrometer
Elektrometallurgie
Elektrometall
Elektromotor
elektromotorisch
Elektromyogramm
Elektron
Elektronarkose