Elektrostahl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungElek-tro-stahl · Elekt-ro-stahl
Wortzerlegungelektro-Stahl
eWDG, 1967

Bedeutung

Physik, Technik hochwertiger, im Elektroofen gewonnener Stahl

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erzeugung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Elektrostahl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den nordischen Ländern spielt die Holzkohle bei der Herstellung hervorragender Elektrostähle auch jetzt noch eine Rolle.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 447
Die Lage ist bei Elektrostahl noch schlechter, da 81 v. H. der Elektrostahlkapazität auf die Demontageliste gesetzt worden sind.
Die Zeit, 02.12.1948, Nr. 49
Theoretisch könnten bei der Herstellung von Elektrostahl sogar 100 Prozent Eisenschwamm eingesetzt werden.
Die Welt, 18.11.2004
Dabei wird Elektrostahl auf der Grundlage eines 100-prozentigen Stahlschrotteinsatzes hergestellt.
Die Welt, 16.11.2000
Dahinter steht eine Rohstahlproduktion von rund 200000 t an Siemens-Martin- und Elektrostählen.
Die Zeit, 15.07.1954, Nr. 28
Zitationshilfe
„Elektrostahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elektrostahl>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektrosmog
Elektroskop
Elektrosensibilität
elektrosensibel
Elektroscooter
Elektrostahlguss
Elektrostatik
elektrostatisch
Elektrostriktion
Elektrotechnik