Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Elementaranalyse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Elementaranalyse · Nominativ Plural: Elementaranalysen
Worttrennung Ele-men-tar-ana-ly-se
Wortzerlegung elementar Analyse
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie mengenmäßige Bestimmung der Elemente von organischen Substanzen

Verwendungsbeispiele für ›Elementaranalyse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die prozentische Zusammensetzung eines organischen Stoffes stellt man mit Hilfe der »quantitativen Elementaranalyse« fest. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 381]
Auf wissenschaftlichem Gebiet trägt Liebig entscheidend dazu bei, die chemische Elementaranalyse zu verbessern und die Radikaltheorie zu entwickeln. [Die Welt, 12.05.2003]
Für die Identifizierung kommt in erster Linie die Elementaranalyse, dann aber auch das Drehungsvermögen in salzsaurer Lösung in Betracht. [Fischer, Emil: Einleitung. In: ders., Untersuchungen über Aminosäuren, Polypeptide und Proteine (1899-1906), Berlin: Springer 1906 [1906], S. 58]
So erzählte er bei seiner Ankunft, daß er zu einer Elementaranalyse in Bonn gewöhnlich 2 bis 3 Tage gebraucht habe. [Fischer, Emil: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 12115]
Ein grundsätzlicher Fortschritt auf dem Gebiet der Elementaranalyse gelang erst Fritz Pregl um das Jahr 1912. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 5]
Zitationshilfe
„Elementaranalyse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elementaranalyse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Element
Elektrum
Elektrozeitnahme
Elektrozeit
Elektrozaun
Elementarbegriff
Elementarbereich
Elementarbildung
Elementarbuch
Elementarereignis