Elendshütte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungElends-hüt-te (computergeneriert)
WortzerlegungElendHütte1
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Elendsquartier

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt hausen sie in Lagern, die offiziell nicht existieren, vegetieren mit ihren Großfamilien in Elendshütten am Rande der Ortschaften.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Der junge Mensch beschrieb wieder einen Halbkreis um die Elendshütten vor dem Fenster.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 18
Das reicht knapp für die Miete einer Elendshütte und die nötigsten Lebensmittel, aber kaum zum Überleben.
Die Zeit, 09.11.1979, Nr. 46
Ihre Bucht erstickt im Müll, die Abwasserkanäle zwischen den Elendshütten sind tödliche Kloaken.
Die Zeit, 18.12.2006, Nr. 51
In Ukundu, dort stehen mehrere große Urlauber-Hotels, brannten 50 Elendshütten.
Bild, 18.08.1997
Zitationshilfe
„Elendshütte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elendshütte>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elendsgestalt
Elendsdasein
Elendsbehausung
elendiglich
elendig
Elendslager
Elendsleben
Elendsquartier
Elendsviertel
Elenktik