Elfenbeinarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Elfenbeinarbeit · Nominativ Plural: Elfenbeinarbeiten
Aussprache 
Worttrennung El-fen-bein-ar-beit
Wortzerlegung Elfenbein Arbeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus Elfenbein (und anderen kostbaren Materialien) gefertigter Gegenstand

Typische Verbindungen zu ›Elfenbeinarbeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Elfenbeinarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Elfenbeinarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine andere Elfenbeinarbeit gibt über den Jüngern Christi die Tierkreiszeichen wieder. [Süddeutsche Zeitung, 02.04.1996]
Nicht immer konnte zum Beispiel der Meister feiner Elfenbeinarbeiten für seine Erzeugnisse Eier oder Fische in unmittelbarem Tauschweg erhalten. [Schachermeyr, Fritz: Ursprung und Hintergrund der griechischen Geschichte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 27403]
Andererseits gibt es unter den fast 90 Warengruppen aber auch gutes einheimisches Kunstgewerbe, Spazierstöcke, Trachtenpuppen, Hinterglasbilder, Elfenbeinarbeiten, Bernsteinschmuck, bunte Krüge und irdenes Geschirr. [Die Zeit, 28.10.1966, Nr. 44]
Durch ein kaiserl. Edikt von 384 war nur noch Konsuln erlaubt, diese kostbaren Elfenbeinarbeiten anfertigen zu lassen. [o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 3394]
Es ist eine Elfenbeinarbeit aus der Übergangszeit vom Heiden‑ zum Christentum. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.1995]
Zitationshilfe
„Elfenbeinarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Elfenbeinarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elfenbein
Elfenbeauftragte
Elfeck
Elfe
Elf
Elfenbeinfarbe
Elfenbeinfächer
Elfenbeingegenstand
Elfenbeingriff
Elfenbeinimitation