Emailglas

WorttrennungEmail-glas
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Glas mit eingebrannten Emailfarben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So kann das frühe Emailglas mit einem Reichsadlerhumpen von 1646 aufwarten, für den ein Einsatz von 8800 Euro erwartet wird.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2003
Im Orient trat der G. später mehr und mehr hinter der Emailmalerei (Emailglas) zurück.
o. A.: Lexikon der Kunst - G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 2041
Beim Emailglas konkurrieren fränkische, sächsische, venezianische Stücke um die Gunst der Käufer.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.1997
So können die frühen Emailgläser mit sächsischen Wappen nicht eindeutig auch als sächsische Arbeiten bezeichnet werden, da sie ebensogut in Böhmen hergestellt sein können.
Schade, Günter: Deutsches Glas, Leipzig: Koehler & Amelang 1968, S. 47
Und bei Gertrud Rudigier aus München erwarb ein Sammler ein Nürnberger Emailglas für 90 000 Mark.
Die Welt, 19.04.1999
Zitationshilfe
„Emailglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Emailglas>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Emailfarbe
emailen
Emaildraht
Emailarbeit
Email
Emaillack
Emaille
Emailleeimer
Emaillefarbe
Emaillegeschirr