Emissionsvolumen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Emissionsvolumens · Nominativ Plural: Emissionsvolumen/Emissionsvolumina · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungEmis-si-ons-vo-lu-men
WortzerlegungEmissionVolumen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anleihe Aufstockung Bundesanleihe Börseneinführung Börsengang Börsenneuling Jumbo-Pfandbrief Kapitalerhöhung Liquidität Marktpflegequote Mehrzuteilungsoption Milliarde Pfandbrief Privatanleger Staatsanleihe Unternehmensanleihe Wandelanleihe angestrebt anpeilen belaufen betragen durchschnittlich gesamt geschätzt maximal platzieren voraussichtlich Überzeichnung übersteigen überzeichnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Emissionsvolumen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Emissionsvolumen beliefe sich damit auf 55 bis 67 Millionen Euro.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2004
Das Emissionsvolumen liegt damit bei 390 bis 476 Millionen Euro.
Der Tagesspiegel, 10.05.2004
Zwar sei der Durchschnittswert der Emissionsvolumina in den vergangenen drei Jahren deutlich zurückgegangen.
Die Welt, 10.03.1999
Ihm zuliebe haben Finanzminister schon mal den Zins einen Tick angehoben oder das Emissionsvolumen gesenkt.
Die Zeit, 31.03.2005, Nr. 14
Er erwarte von weiteren technischen Innovationen sowie klaren politischen Signalen wie der Einführung der Ökosteuer, daß eine zusätzliche Reduzierung des Emissionsvolumens zu erreichen sei.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]
Zitationshilfe
„Emissionsvolumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Emissionsvolumen>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Emissionstheorie
Emissionsstopp
Emissionsspektrum
Emissionsschutzgesetz
Emissionsschutz
Emissionswert
Emissionszertifikat
Emittent
Emitter
emittieren