Emoticon, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Emoticons · Nominativ Plural: Emoticons
Aussprache
WorttrennungEmo-ti-con

Thesaurus

Synonymgruppe
Emoticon · ↗Smiley · Strichgesicht
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Inflektiv  ●  Erikativ  ugs., scherzhaft
  • Internet-Jargon · Netzjargon  ●  Internet Slang  ugs., engl.

Verwendungsbeispiele für ›Emoticon‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die freuen sich auch über 16 Emoticons in mehreren Größen.
C't, 2001, Nr. 15
Um diese nonverbalen Ausdrücke dennoch zu kommunizieren, haben die Nutzer Emoticons geschaffen.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2000
Bei allzu wenig spontaner Kreativität, hält man sich an die sogenannten Emoticons.
Der Tagesspiegel, 15.01.2003
Treibt sich pausenlos in Internet-Chat-Räumen herum und lernt dort die neuesten Abkürzungen, Symbole und Emoticons.
Die Zeit, 21.10.2004, Nr. 44
Darüber hinaus sind zahlreiche Emoticons hinzugefügt worden, mit denen Chatter ihren Gemütszustand per Icon ausdrücken können.
Die Welt, 08.11.2000
Zitationshilfe
„Emoticon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Emoticon>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Emolument
Emolliens
Emoji
Emo
Emmy Award
Emotion
emotional
emotionalisieren
Emotionalisierung
Emotionalismus