Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Empfängerland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Empfängerland(e)s · Nominativ Plural: Empfängerländer
Worttrennung Emp-fän-ger-land
Wortzerlegung Empfänger Land

Typische Verbindungen zu ›Empfängerland‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Empfängerland‹.

Verwendungsbeispiele für ›Empfängerland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch sie stößt auf wenig Interesse in den möglichen Empfängerländern. [Die Zeit, 21.10.2013, Nr. 43]
Trotzdem bleibt die Frage nach der Wirkung unserer Hilfe auf die sozialen Strukturen der Empfängerländer. [Die Zeit, 04.04.1969, Nr. 14]
Es reicht nicht, das Geld über die staatlichen Stellen des Empfängerlandes zu kanalisieren. [Süddeutsche Zeitung, 07.04.2004]
Den europäischen Empfängerländern hat sein Plan aus der Not geholfen. [Süddeutsche Zeitung, 31.05.1997]
Man kann nicht immer nur Reformen bei den Empfängerländern einfordern, sich selbst aber nicht der Diskussion stellen. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.1999]
Zitationshilfe
„Empfängerland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Empf%C3%A4ngerland>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Empfängerkreis
Empfängerin
Empfängerchassis
Empfänger
Empfundenheit
Empfängerstaat
Empfänglichkeit
Empfängnis
Empfängnisoptimum
Empfängnisverhütung