Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Empfindlichkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Empfindlichkeit · Nominativ Plural: Empfindlichkeiten · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Emp-find-lich-keit
Wortzerlegung empfindlich -keit
eWDG

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von empfindlich (1)
Beispiele:
die Empfindlichkeit der Haut, des Organismus
die Empfindlichkeit dieser Stelle
2.
entsprechend der Bedeutung von empfindlich (2)
Beispiel:
seine Empfindlichkeit überwinden, bezwingen
übertragen
Beispiele:
jmds. Empfindlichkeit verletzen
sie […] antwortete ohne Empfindlichkeit [ FlakeSchritt118]
Empfindlichkeit – gereizter Stolz [ SchillerPiccolominiI 3]
3.
entsprechend der Bedeutung von empfindlich (3)
Beispiele:
die Empfindlichkeit eines Gerätes, Apparates
die erhöhte Empfindlichkeit eines Filmes
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

empfinden · empfindlich · Empfindlichkeit · empfindsam · Empfindsamkeit · Empfindung
empfinden Vb. ‘sinnlich wahrnehmen, fühlen, spüren, (leidend) erfahren’, ahd. intfindan (9. Jh.), mhd. enphinden, entvinden, Präfixbildung (s. ent-) zu dem unter finden (s. d.) behandelten Verb in unterschiedlichen Verwendungen für Vorgänge der sinnlichen Wahrnehmung wie für psychische Erlebensweisen. – empfindlich Adj. ‘leicht erregbar, anfällig, spürbar’, ahd. intfindlīh ‘leidensfähig, leidend’ (um 1000), mhd. enphintlich ‘mitfühlend, fühlbar’, also dem Verb in unterschiedlichen Auffassungen folgend, einmal ‘fühlbar, (leicht, stark) zu empfinden’ (empfindlicher Frost), wozu sich ein adverbialer Gebrauch ‘stark, sehr’ (empfindlich kalt) stellt, dann ‘leicht empfindend, der Empfindung fähig’, was sich zu ‘anfällig’ weiterentwickelt; ein Teil dieser Verwendungen wird im 18. Jh. von empfindsam (s. unten) übernommen. Empfindlichkeit f. ‘Verletzlichkeit, Feinfühligkeit, Anfälligkeit’, spätmhd. enphintlīcheit ‘Wahrnehmung durch das Gefühl’. empfindsam Adj. ‘zartfühlend, gefühlvoll’, im 18. Jh. für gleichbed. engl. sentimental verwendet und zusammen mit dem folgenden Substantiv zum Modewort werdend; durchgesetzt seit Bodes Übersetzung (1768) von Sternes “A Sentimental Journey through France and Italy” (Yoricks empfindsame Reise); vgl. Feldmann in: ZfdWf. 6 (1904/5) 306 f. Empfindsamkeit f. ‘Zartgefühl, Feinfühligkeit’ (18. Jh.), insbesondere Bezeichnung für eine von England ausgehende Strömung starker Gefühlsbetonung. Empfindung f. ‘Wahrnehmung, Gemütsbewegung, Gefühl’, spätmhd. enphindunge.

Thesaurus

Synonymgruppe
Nahselektion · Trennschärfe  ●  Empfindlichkeit  fachspr.
Synonymgruppe
Empfindlichkeit · Sensitivität
Mathematik
Synonymgruppe
Empfindlichkeit · Richtigpositiv-Rate · Sensitivität · Trefferquote
Oberbegriffe
  • bedingte Wahrscheinlichkeit · konditionale Wahrscheinlichkeit
Assoziationen
  • Richtig-negativ-Rate fachspr. · Spezifität fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Empfindlichkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Empfindlichkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Empfindlichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst soll man sie lieber schwarzweiß laden, mit einem geduldigen Material mittlerer Empfindlichkeit. [Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 3]
Je nach eingestellter Empfindlichkeit lassen sich damit recht ordentliche Ergebnisse erzielen. [C’t, 2001, Nr. 5]
Diese aber so derb zu interpretieren, wie es hier geschieht, verletzt nicht nur philologische Empfindlichkeiten. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Auf jeden Fall hat sich die Empfindlichkeit der Kinder erhöht. [konkret, 1985]
Mit mangelndem politischem Bewusstsein hat diese Empfindlichkeit wenig zu tun. [Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Empfindlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Empfindlichkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Empfindler
Empfinden
Empfindelei
Empfehlungsschreiben
Empfehlungsmarketing
Empfindsamkeit
Empfindung
Empfindungsfähigkeit
Empfindungskraft
Empfindungslaut