Endausbau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Endausbau(e)s
WorttrennungEnd-aus-bau (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

umfassen vorsehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Endausbau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir geben im Endausbau jedes Jahr zusätzlich 60 Millionen Euro dafür aus.
Süddeutsche Zeitung, 15.12.2003
Unsere Forscher und Manager erwarten jetzt den Endausbau der Station, so daß wir mit der Nutzung beginnen können.
Die Welt, 27.05.2005
Im „Endausbau“ wird man wohl noch ein Drittel größer sein, mehr aber soll es nicht werden.
Die Zeit, 04.03.1974, Nr. 09
Für irdische Verhältnisse ist die als Endausbau vorgesehene Länge von 110 Metern zwar wenig beeindruckend.
Der Tagesspiegel, 03.04.2002
Der Endausbau der Reichsautobahnen sehe ein Netz von 10.000 bis 12.000 km vor.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
Zitationshilfe
„Endausbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Endausbau>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Endabstimmung
Endabrechnung
end-
Encrinus
encouragieren
Endausscheid
Endausscheidung
Endbahnhof
Endbenutzer
Endbericht