Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Enddarm

WorttrennungEnd-darm (computergeneriert)
WortzerlegungEndeDarm
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Dickdarm

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das Schloss geöffnet ist, kann man den Enddarm herauslösen.
Die Zeit, 29.11.2010, Nr. 48
Dazu führt der Arzt eine Ultraschallsonde in den Enddarm des ruhig daliegenden Patienten ein.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.1995
Der Analring ist deutlich ausgeweitet, in der Öffnung des Enddarmes befindet sich flüssiges Blut.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 0
Sie haben in ihrem Leibe am Ausgange des Enddarms einen Beutel, der mit schwarzbrauner Flüssigkeit gefüllt ist, den sogenannten Tintensack.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 288
Für den kurzen Enddarm ist die Herkunft der geschichteten Epithelauskleidung vom äußeren Keimblatt anerkannt.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 297
Zitationshilfe
„Enddarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Enddarm>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Endbuchstabe
Endbetrag
Endbetonung
endbetont
Endbestand
Enddreißiger
Ende
Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
Endecasillabo
Endecha