Endivie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Endivie · Nominativ Plural: Endivien
Aussprache
WorttrennungEn-di-vie (computergeneriert)
HerkunftÄgyptisch → Griechisch
Wortbildung mit ›Endivie‹ als Letztglied: ↗Sommerendivie · ↗Winterendivie
eWDG, 1967

Bedeutung

winterharte, heimische Salatpflanze mit gelblichen Blättern von leicht bitterem, würzigem Geschmack
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Endivie f. Die Bezeichnung der aus dem Mittelmeergebiet stammenden, zu den Korbblütlern gehörenden Salatpflanze, zuerst frühnhd. endiuie (14. Jh.), enduvie (15. Jh.), seit dem 16. Jh. Endivie (daneben Antifi, Antivi), ist (wie mnd. endīvie, andīvie, nl. andijvie, engl. endive) Übernahme aus dem roman. Sprachbereich, vgl. frz. endive, ital. indivia, endivia, span. endibia, endiva. Zugrunde liegt ein als lat. intibus, intibum, auch intubus, intubum, spätlat. intiba, griech. éntybon (ἔντυβον) bezeugter, aber auch im Semit. vorkommender Name, der vielleicht aus einer alten Mittelmeersprache stammt; die Entlehnungsverhältnisse sind jedoch ungeklärt. Gegen die direkte Herleitung der roman. Formen (und der wohl aus ihnen entwickelten Form mlat. endivia) von lat. intibum, spätlat. intiba bestehen aus lautlichen Gründen Bedenken. Daher wird neuerdings für span. endibia (und somit vielleicht auch für die übrigen roman. Entsprechungen) Anschluß an das Semit., besonders an arab. hindibā’, anṭūbiyā erwogen; vgl. Corominas 2, 267 f.

Verwendungsbeispiele für ›Endivie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Infolge ihres wenig ausgedehnten Anbaus wird die Endivie nicht in die landwirtschaftliche, sondern in die spezielle Gemüsefruchtfolge aufgenommen.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 232
Für die Abendessen zu Hause klammere ich mich an risikofreie Klassiker wie Käsesoufflé oder Endivien mit Schinken.
Der Tagesspiegel, 01.06.2003
In akkurat geharkten Beeten sitzen rundliche Prachtexemplare von Kopfsalat, Endivien, Lollo Rosso und Bianco!
Die Zeit, 09.05.2011, Nr. 19
Nein, auf unseren Endivien vereinte sich Mazola-Öl mit "Salatkrönung" zu einer köstlich scharf-sauren Overtüre, knackig genau auf den Punkt gebracht.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.1998
Zu den Blattsalaten gehören Kopf- und Schnittsalat, Rapünzchen (Feldsalat), Endivien und Eskariol.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 19
Zitationshilfe
„Endivie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Endivie>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
endigen
Endhirn
Endhaltestelle
Endgültigkeit
endgültig
Endkampf
Endkonsequenz
Endkonsonant
Endkontrolle
Endkunde