Energiebilanz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Energiebilanz · Nominativ Plural: Energiebilanzen
Aussprache
WorttrennungEner-gie-bi-lanz
WortzerlegungEnergieBilanz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsgemeinschaft Berechnung Gebäude Verbesserung abschneiden aufweisen ausfallen ausfällen auswirken gesamt günstig negativ positiv schlecht verbessern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Energiebilanz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber neben der Bewegung bleibt das richtige Essen für die ausgeglichene Energiebilanz wichtig.
Der Tagesspiegel, 17.03.2003
Trotz Transport zu uns sind solche Importe vielfach auch in der Energiebilanz günstiger.
Die Welt, 13.01.2001
Dennoch wirken sich Verbesserungen der Leistung indirekt auch positiv auf die Energiebilanz aus.
C't, 2000, Nr. 5
Ziel sei, für jedes Gebäude eine vorbildliche Energiebilanz zu erreichen.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.1996
In Wirklichkeit sieht die Energiebilanz also sehr viel ungünstiger aus.
Die Zeit, 10.02.1975, Nr. 06
Zitationshilfe
„Energiebilanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Energiebilanz>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
energiebewusst
Energiebesteuerung
Energiebereich
Energieberater
Energiebedarfsberechnung
Energiebranche
Energiebündel
Energiedach
Energiedargebot
Energiedichte