Energiekapazität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Energiekapazität · Nominativ Plural: Energiekapazitäten
Aussprache [enɛʁ'giːkapaʦiˌtɛːt]
WorttrennungEner-gie-ka-pa-zi-tät
WortzerlegungEnergieKapazität
eWDG, 1967 und ZDL, 2020

Bedeutung

Physik, Technik Menge der Energie (II), die in einem bestimmten Bereich produziert oder von einem Speicher vorgehalten werden kann
Beispiele:
die Energiekapazität erweiternQuelle: WDG, 1967
Alle erneuerbaren Energieträger zusammengenommen, inklusive etwa Wind- und Wasserkraft, kommen auf 165 Gigawatt, fast zwei Drittel der gesamten neuen Energiekapazität. [Die Welt, 05.10.2017]
Hinter dem Stichwort der Kapazitätsmärkte steckt die Idee, Kraftwerksbetreiber für das Vorhalten von Energiekapazitäten finanziell zu entlohnen. [Spiegel, 24.03.2014 (online)]
Die Lithiumionenbatterie ist die gleiche wie beim Vorgängermodell, bestehend aus 48 in einem Metallkasten versorgten Modulen mit einem Output von rund 90 kW und einer Energiekapazität von 24 kWh. [Neue Zürcher Zeitung, 18.04.2013]
Katar ist der weltweit größte Flüssiggas-Exporteur und hat zuletzt Milliarden Dollar in die Expansion seiner Energiekapazität gesteckt. [Der Standard, 11.06.2010]
metonymisch für die Energiegewinnung vorgesehene Anlage oder Technologie
Grammatik: meist im Plural
Beispiele:
Die Stromgewinnung mit Windturbinen, die im Meer stehen, hat in den letzten Jahren zwar einen enormen Schub erhalten, macht aber bisher erst etwa 1 % der in Europa installierten Energiekapazitäten aus. [Neue Zürcher Zeitung, 27.10.2017]
Das AKW Temelin liegt, so der UVP-Bericht, im südlichen Teil der Tschechischen Republik, wo es keine bedeutende Industrie- und Energiekapazitäten – mit Ausnahme der Wasserkraftwerke an der Moldau – gebe. [Der Standard, 11.04.2001]
Vertreter der Kommunen forderten […] einen Ausbau eigenständiger kommunalwirtschaftlicher Energiekapazitäten in der DDR. [Berliner Zeitung, 23.08.1990]
Zehn Prozent der Chemie- und Energiekapazitäten im ökologischen Katastrophengebiet um Bitterfeld im Bezirk Halle sollen bis 1991 stillgelegt werden. [die tageszeitung, 09.02.1990]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Verwendungsbeispiele für ›Energiekapazität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Folgen werden jetzt spürbar, wenn die Energiekapazität ausgeschöpft werden soll.
Die Zeit, 20.11.1970, Nr. 47
Tatsächlich wird es nur bei einer Steigerung der Energiekapazitäten möglich sein, Afrikas wirtschaftliches und menschliches Potenzial freizusetzen.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.2004
Jeder verfügte nach Hahns Uran-Experiment über sagenhafte Energiekapazität wie sagenhafte Vernichtungskapazität.
Die Welt, 10.02.2005
Schommer sagte vor Journalisten, wenn es zum Atomausstieg komme, müsse auch darüber gesprochen werden, wie die dann fehlenden Energiekapazitäten ersetzt werden könnten.
Der Tagesspiegel, 18.12.1998
Doch mit dem Start der Desertec-Initiative haben einige Mena-Länder bereits den Ordnungsrahmen und die Ziele für den Ausbau ihrer erneuerbaren Energiekapazitäten konkretisiert.
Die Zeit, 02.08.2010, Nr. 31
Zitationshilfe
„Energiekapazität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Energiekapazit%C3%A4t>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
energieintensiv
Energiehaushalt
Energiegewinnung
Energiegetränk
Energiegesetz
Energiekonzept
Energiekonzern
Energiekost
Energiekosten
Energiekrise