Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Energiewerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Energiewerk(e)s · Nominativ Plural: Energiewerke
Worttrennung Ener-gie-werk
Wortzerlegung Energie Werk

Typische Verbindungen zu ›Energiewerk‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Energiewerk‹.

bundeseigen teutoburger vereinigt

Verwendungsbeispiele für ›Energiewerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach Informationen der «Süddeutschen Zeitung» hat sie damit die bundeseigenen Energiewerke Nord beauftragt. [Die Zeit, 23.09.2010 (online)]
Die Energiewerke Nord bieten ihr selbst entwickeltes Know‑how international an. [Die Zeit, 14.04.2004, Nr. 16]
Dabei ist das Energiewerk ganz neu, es wurde erst letzten Herbst in Betrieb genommen. [Bild, 03.07.1998]
Das stillgelegte AKW Greifswald ist im Besitz des bundeseigenen Unternehmens Energiewerke Nord (EWN) und wird zur Zeit abgebaut und entsorgt. [Der Tagesspiegel, 14.08.1998]
Die Kosten für den Abbau eines Reaktors kalkulieren die Energiewerke Nord mit rund 650 Millionen Euro pro Stück, sagt Philipp. [Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Energiewerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Energiewerk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Energiewende
Energievorrat
Energieverteilung
Energieversorgungsunternehmen
Energieversorgungssicherheit
Energiewert
Energiewirt
Energiewirtschaft
Energiewirtschaftsgesetz
Energiezufuhr