Energiewert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Energiewert(e)s · Nominativ Plural: Energiewerte
WorttrennungEner-gie-wert

Thesaurus

Physik, Technik
Synonymgruppe
Heizwert  ●  ↗Energiegehalt  ugs. · Energiewert  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kursgewinn belasten favorisieren fragen investieren profitieren verzeichnen zulegen Ölpreis

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Energiewert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angesichts eines Rekordhochs beim Öl stießen vor allem Energiewerte auf hohe Nachfrage.
Die Welt, 09.08.2005
Unter anderem musste er annehmen, dass die Energiewerte nicht kontinuierlich sind, sondern nur diskrete, zu ihrer Frequenz proportionale Werte annehmen können.
Der Tagesspiegel, 10.12.2000
Die Aufwärtstendenz ging in erster Linie von den Energiewerten aus.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2003
Gute Kurschancen wittert er wegen der hohen Ölpreise vor allem bei Energiewerten.
Die Zeit, 01.11.2000, Nr. 44
Die Energiewerte in einem Atom bilden kein durchgängiges Kontinuum, sondern eine Art Stufenleiter.
o. A.: Gravitation. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Energiewert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Energiewert>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Energiewerk
Energiewende
Energievorrat
energievoll
Energieverteilung
Energiewirtschaft
energiewirtschaftlich
Energiewirtschaftsgesetz
Energiezufuhr
energisch