Engelsgeduld, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEn-gels-ge-duld
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich sehr große Geduld
Beispiele:
jmdm. etw. mit Engelsgeduld erklären
sie hat eine Engelsgeduld
er zeigte mehr als Engelsgeduld

Thesaurus

Synonymgruppe
Engelsgeduld · viel Geduld

Typische Verbindungen
computergeneriert

beantworten beweisen ertragen wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Engelsgeduld‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er habe bisher mit der Union eine "Engelsgeduld" gehabt, schließlich müsse man sich an einen neuen Partner erst gewöhnen.
Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 35
Mein Meister hatte auch eine Engelsgeduld mit mir, wenn ich vor ihm auf seiner Couch meine Augen zusammenkniff und mit dem Blinzeln begann.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.1997
Auch an den Kassen stehen die Kunden mit Engelsgeduld an.
Bild, 02.08.1999
Verschwiegenheit und eine wahre Engelsgeduld schienen ihm die besten Mittel, die Früchte reifen zu lassen.
Penzoldt, Ernst: Die Powenzbande, Darmstadt: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1960 [1930], S. 135
Mit einer Engelsgeduld und einer gleichbleibenden Liebenswürdigkeit bedient die erste Verkäuferin eine Dame, die eine Bluse kaufen möchte.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 25645
Zitationshilfe
„Engelsgeduld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Engelsgeduld>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Engelsflügel
Engelschor
engelschön
Engelschar
Engelsangesicht
Engelsgesicht
Engelsgewand
engelsgleich
engelsgut
Engelsgüte