Entbürokratisierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entbürokratisierung · Nominativ Plural: Entbürokratisierungen
WorttrennungEnt-bü-ro-kra-ti-sie-rung
Wortzerlegungentbürokratisieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsmarkt Beitrag Beschleunigung Demokratisierung Deregulierung Dezentralisierung Einstiegsgeld Flexibilisierung Initiative Liberalisierung Modernisierung Offensive Privatisierung Riester-Rente Schlagwort Senkung Steuerreform Steuersenkung Stärkung Subventionsabbau Umbau Vereinfachung Verwaltung Verwaltungsreform Vorschlag konsequent plädieren radikal umfassend vorantreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entbürokratisierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ebenso zögerlich agiert die neue Regierung auf dem Gebiet der Entbürokratisierung.
Die Zeit, 17.11.2005, Nr. 47
Sicherlich können wir auch noch bei der Entbürokratisierung mehr tun.
Die Welt, 20.01.2005
Es gehe vor allem um eine Entbürokratisierung und Vereinfachung des bisherigen Verfahrens.
C't, 2000, Nr. 6
Wenn es um Entbürokratisierung geht, ist das tatsächlich scheinbar ein bestechendes Argument.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.1998
Entgegen allen Phrasen über die notwendige "Entstaatlichung und Entbürokratisierung des Wirtschaftslebens" ist die Regierung daher auch nicht mit Zurückhaltung beschäftigt.
o. A.: ERFOLGSBILANZ EINER ÖKONOMISCHEN LÜGE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Zitationshilfe
„Entbürokratisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entbürokratisierung>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entbürokratisieren
Entbundenheit
entbrennen
entbreiten
entbrechen
Entchen
entchloren
Entchristlichung
entdämmern
entdämonisieren