Enterbte, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Enterbten · Nominativ Plural: Enterbte(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Enterbten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Enterbte.
Worttrennung Ent-erb-te
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der enterbt worden ist

Typische Verbindungen zu ›Enterbte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Enterbte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Enterbte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Büchern der Enterbten muß es wohl sehr schlecht gegangen sein, als sie es für nötig hielten, mein kleines Auto so zuzurichten.
Die Zeit, 14.11.1986, Nr. 47
Aber eines ist nicht notwendig, daß es Enterbte gebe, wie heute.
Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 291
Schon um geringerer Summen willen haben sich Enterbte zum Morden entschlossen.
Die Welt, 21.04.2001
Bracke, der einer wohlhabenden Familie angehörte und aus dem höchsten Idealismus sich der Partei der Enterbten angeschlossen hatte, war damals in großen Nöten.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 3812
Zitationshilfe
„Enterbte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Enterbte>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Enterbrücke
enterben
Enterbeil
enteral
Enter
Enterbung
Enterhaken
Enterich
Enteritis
entern