Enterich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Enterichs · Nominativ Plural: Enteriche
Aussprache
WorttrennungEn-te-rich
formal verwandt mitEnte1
eWDG, 1967

Bedeutung

männliche Ente, Erpel
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ente1 · Enterich
Ente1 f. Schwimmvogel, ahd. anut (10. Jh.), enita (11. Jh.; dagegen ahd. anata, 10. Jh., und aneta, 11. Jh., aus vlat. anata?), mhd. ant, ente, mnd. ānt, ānet, mnl. aent, eent, ent, nl. eend, aengl. ened, anord. ǫnd, schwed. and setzen germ. *anuð- bzw. *anuði- oder (mit Suffixablaut) *anið- voraus. Mit lat. anas (Genitiv anatis), lit. ántis, kslaw. ǫty, russ. útka (утка) wird germ. *anuð- auf ie. *anət- ‘Ente, Wasservogel’ zurückgeführt, wozu ablautend (ie. *ṇ̄ti̯-) griech. nḗssa (νῆσσα), (att.) nḗtta (νῆττα) ‘Ente’ und vielleicht auch aind. ātíḥ, ātī́ ‘Wasservogel’. Ente bezeichnet sowohl den wildlebenden wie auch den gezähmten Wasservogel; dazu die verdeutlichenden Komposita Wildente, Hausente (beide 15. Jh.). Enterich m. ‘männliche Ente’ (neben ↗Erpel, s. d.), ahd. anutrehho (11. Jh.), mhd. antreche, antrach, entrech, antreich, entreich, nhd. (schwäb.) Antrech, mnd. āntreke, āntdrāke. Das zweite Kompositionsglied, verwandt mit nd. Drāke, engl. drake ‘Enterich’ (Herkunft ungeklärt), hat sich in seiner Entwicklung den Eigennamen auf -rich angeglichen.

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Ente · Enterich · ↗Erpel
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Chilenische Pfeifente · Chilepfeifente
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

berühmt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Enterich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Enterich dagegen gilt als Symbol und wenig schmeichelhafte Bezeichnung für einen polygamen Mann.
Röhrich, Lutz: Ente. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 24675
Seinen berühmten Enterich hatte der Walt-Disney-Zeichner in den dreißiger Jahren erfunden.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.2000
Denn es dürfte nicht gelingen, den Enterich selber vor Gericht zu bringen.
Die Zeit, 30.10.1981, Nr. 45
In der Schenkstube an der litauischen Grenze singt die Wirtin ein merkwürdiges Liebeslied von einem Enterich.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 350
Wochenland schwamm Enterich Donald mit einer Klammer auf dem Schnabel im Schlossparkteich herum, drohte zu verhungern.
Bild, 10.08.2004
Zitationshilfe
„Enterich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Enterich>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Enterhaken
Enterbung
Enterbte
Enterbrücke
enterben
Enteritis
entern
Enteroanastomose
Enterobakterie
enterogen