Entfaltung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entfaltung · Nominativ Plural: Entfaltungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungEnt-fal-tung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Entfaltung‹ als Letztglied: ↗Kraftentfaltung · ↗Machtentfaltung · ↗Persönlichkeitsentfaltung · ↗Prachtentfaltung · ↗Stimmentfaltung
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von entfalten (Lesart 1–4)
entsprechend der Bedeutung von entfalten (Lesart 2)
Beispiel:
eine allseitige, freie Entfaltung der Persönlichkeit
entsprechend der Bedeutung von entfalten (Lesart 3)
Beispiel:
eine Entfaltung von Pracht

Thesaurus

Synonymgruppe
Entfaltung · ↗Entstehung · ↗Entwicklung · ↗Umsetzung
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Ausbau · ↗Ausdehnung · Entfaltung · ↗Erweiterung · ↗Zusatz
Assoziationen
Synonymgruppe
Entfaltung · ↗Fortentwicklung · ↗Fortgang · ↗Fortschritt · ↗Herausbildung · ↗Progression · ↗Weiterentwicklung · weitere Entwicklung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begabung Einzelner Freiraum Fähigkeit Grundrecht Individualität Individuum Kreativität Marktkraft Persönlichkeit Privatinitiative Produktivkraft Spielraum Talent Unternehmerinitiative Vervollkommnung allseitig behindern frei größtmöglich harmonisch hemmen hindern individuell künstlerisch personal schöpferisch ungehemmt ungehindert voll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entfaltung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man die Innovation bremst, dann wird man auch die wirtschaftliche Entfaltung bremsen.
Der Tagesspiegel, 19.07.2001
Programm war "die spontane Methode der malerischen Entfaltung" zu entwickeln.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1997
Auch die demographische Expansion begünstigte die Entfaltung des städtischen Lebens.
Ganshof, François Louis: Das Hochmittelalter. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7381
In einer späteren Zeit gab man diesen »Entfaltungen« eine philosophische Deutung.
Petech, Luciano: Indien bis zur Mitte des 6. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 26002
Aber nirgends finden wir sie bei ihm in systematischer Entfaltung vor.
Maurer, W.: Reformation. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 535
Zitationshilfe
„Entfaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entfaltung>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entfalten
entfaltbar
entfallen
Entfall
entfahren
entfärben
Entfärber
Entfärbung
entfernbar
entfernen