Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Entfettungskur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entfettungskur · Nominativ Plural: Entfettungskuren
Worttrennung Ent-fet-tungs-kur
Wortzerlegung Entfettung Kur
eWDG

Bedeutung

Maßnahmen, die in einer festgelegten Kur das Körpergewicht vermindern sollen

Verwendungsbeispiele für ›Entfettungskur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Du sollst natürlich keine Entfettungskur durchmachen, denn mit Deinen 105 Pfund, das ist nichts. [Brief von Alois Scheuer an Friedchen Scheuer vom 26.05.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0079]
Unwirsch schrieb man ihm zurück, die vorhandenen Sanatorien würden nicht ausreichen, wenn alle übergewichtigen deutschen Arbeiter eine bezahlte Entfettungskur machen wollten. [Die Zeit, 09.03.1973, Nr. 11]
Bei genauer Entfettungskur ist der Grundumsatz, das heißt der Brennwertumsatz, innerhalb 24 Stunden bei vollständiger Ruhelage festzustellen. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 477]
Sie sind eine gute Fieberkost bei Infektionskrankheiten, ferner zur Durchführung von Entfettungskuren, eventuell auch bei Gelbsucht und Gallensteinanfällen. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 134]
Vor dem 20. und nach dem 60. Lebensjahr sind Entfettungskuren verboten. S. [o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 86]
Zitationshilfe
„Entfettungskur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entfettungskur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entfettung
Entfesslung
Entfesselungskünstler
Entfesselung
Entfernungstarif
Entfeuchter
Entflechtung
Entflechtungsabkommen
Entfremdung
Entfristung