Entgeltumwandlung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entgeltumwandlung · Nominativ Plural: Entgeltumwandlungen
Aussprache 
Worttrennung Ent-gelt-um-wand-lung
Wortzerlegung Entgelt Umwandlung

Typische Verbindungen zu ›Entgeltumwandlung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entgeltumwandlung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Entgeltumwandlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn diese sorgen häufig über den Weg der Entgeltumwandlung für ihr Alter vor. [Der Tagesspiegel, 20.03.2005]
Bei der Entgeltumwandlung sollen private und tarifvertragliche Verwendungen gleichberechtigt neben einander stehen. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.2000]
Dafür wird die Entgeltumwandlung um 1800 auf 4270 Euro aufgestockt. [Der Tagesspiegel, 12.11.2004]
Dafür wird die Entgeltumwandlung um 1800 Euro auf 4270 Euro aufgestockt. [Der Tagesspiegel, 11.10.2004]
Außerdem will die Regierung erstmals einen Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung im Gesetz verankern. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2000]
Zitationshilfe
„Entgeltumwandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entgeltumwandlung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entgeltsystem
Entgeltordnung
Entgeltfortzahlung
Entgelterhöhung
Entgelt
Entgiftung
Entgleisung
Entgrenzung
Enthaarung
Enthaarungscreme