Entlassene, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Entlassenen · Nominativ Plural: Entlassene(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Entlassenen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Entlassene.
Aussprache 
Worttrennung Ent-las-se-ne
Wortbildung  mit ›Entlassene‹ als Letztglied: ↗Haftentlassene · ↗Schulentlassene · ↗Strafentlassene

Typische Verbindungen zu ›Entlassene‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entlassene‹.

Verwendungsbeispiele für ›Entlassene‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten wollten keinen Entlassenen aufnehmen, auch Österreich fand die Männer viel zu gefährlich.
Die Zeit, 25.10.2012, Nr. 44
Und längst nicht alle Entlassenen finden so einfach wieder einen neuen Job.
Die Welt, 21.03.2001
Doch begann er, als er alle Schulden des Vaters übernahm, auch die Gehaltsrückstände an die von ihm Entlassenen abzuzahlen.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 113
Im Blättchen stand ein ausgezeichneter Bericht eines jetzt Entlassenen über den Tod Mühsams.
Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 15.10.1934. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1934], S. 16292
Daher erscheint es gerechtfertigt und geboten, ihm unter Umständen die Weiterbeschäftigung des Entlassenen zuzumuten.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 125
Zitationshilfe
„Entlassene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entlassene>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entlassen
Entlass-Schüler
Entlarvung
entlarven
entlärmen
Entlassschüler
Entlassung
Entlassungsbescheid
Entlassungsbescheinigung
Entlassungsbrief