Entlassungswelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entlassungswelle · Nominativ Plural: Entlassungswellen
Worttrennung Ent-las-sungs-wel-le
Wortzerlegung  Entlassung Welle1

Thesaurus

Synonymgruppe
Entlassungswelle · Kündigungswelle · Massenentlassung · Rationalisierung  ●  Kahlschlag  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Entlassungswelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entlassungswelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Entlassungswelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In spätestens sechs Monaten aber könnte es zu einer dramatischen Entlassungswelle kommen.
Der Tagesspiegel, 15.01.2001
Auch bei gedrosselter Reform kam es allerdings zu weiteren Entlassungswellen.
Die Welt, 20.07.1999
Der Bau gilt seit der drastischen Entlassungswelle als nicht mehr attraktiv.
Die Zeit, 27.08.1976, Nr. 36
Damit werde die größte Entlassungswelle eingeleitet, die je in der bundesdeutschen Schuhindustrie vorgenommen wurde.
konkret, 1988
An den Universitäten waren schätzungsweise etwa 20 Prozent des Lehrkörpers von der Entlassungswelle betroffen.
Grüttner, Michael: Wissenschaft. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 322
Zitationshilfe
„Entlassungswelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entlassungswelle>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entlassungsurkunde
Entlassungsschein
Entlassungsproduktivität
Entlassungspapier
Entlassungsgrund
Entlassungszeugnis
entlasten
Entlastung
Entlastungsangriff
Entlastungsbeweis