Entlastungszeuge, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ent-las-tungs-zeu-ge
Wortzerlegung  Entlastung Zeuge
eWDG

Bedeutung

Zeuge, dessen Aussage den Angeklagten entlastet

Typische Verbindungen zu ›Entlastungszeuge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entlastungszeuge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Entlastungszeuge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Verfahren sei unfair gewesen, die Verteidigung sei behindert und Entlastungszeugen seien nicht gehört worden.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Dann, meinte der Minister ferner, wären die Entlastungszeugen nach zwanzig Jahren nicht mehr herbeizuschaffen.
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29199
Diese hätten berücksichtigen müssen, dass mögliche Entlastungszeugen nicht gehört werden konnten.
Die Welt, 05.03.2004
Zeigt dieses Dokument nicht klar, daß jeder dieser Entlastungszeugen gelogen hat?
o. A.: Zweihundertvierzehnter Tag. Donnerstag, 29. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 32037
Er bescherte ihm einen Entlastungszeugen, der beschwören konnte, ihn zur Tatzeit meilenweit vom Tatort entfernt gesehen zu haben.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 904
Zitationshilfe
„Entlastungszeuge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entlastungszeuge>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entlastungsstraße
Entlastungsschlag
Entlastungsmaterial
Entlastungsfunktion
Entlastungsfrage
Entlastungszug
entlauben
Entlaubung
entlaufen
entlausen