Entlohnungspolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ent-loh-nungs-po-li-tik
Wortzerlegung EntlohnungPolitik

Verwendungsbeispiele für ›Entlohnungspolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch den US-Kongress läuft gerade eine Vorlage, die es den Besitzern erlauben soll, jährlich über die Entlohnungspolitik ihrer Unternehmen abzustimmen.
Die Zeit, 02.11.2009, Nr. 44
Unternehmen sollen aber ihre Entlohnungspolitik für Topmanager offenlegen und bei Hauptversammlungen diskutieren.
Die Zeit, 06.10.2008, Nr. 41
Denn die wütende Kritik der Anteilseigner an der bisherigen Entlohnungspolitik der Telekom war auf der jüngsten Hauptversammlung, auf der Sihler noch im Aufsichtsrat saß, unüberhörbar.
Der Tagesspiegel, 07.09.2002
Vor etwa 150 Mitarbeitern bemängelte der Bundesvorsitzende der Dienstleistungs-Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, die einseitige Arbeits- und Entlohnungspolitik dieses kirchlichen Arbeitgebers.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.2002
Zitationshilfe
„Entlohnungspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entlohnungspolitik>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entlohnungsfrage
Entlöhnung
entlöhnen
entlocken
Entlobung
Entlohnungssystem
entlüften
Entlüfter
Entlüftung
Entlüftungsanlage