Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Entlohnungspolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ent-loh-nungs-po-li-tik
Wortzerlegung Entlohnung Politik

Verwendungsbeispiele für ›Entlohnungspolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch den US‑Kongress läuft gerade eine Vorlage, die es den Besitzern erlauben soll, jährlich über die Entlohnungspolitik ihrer Unternehmen abzustimmen. [Die Zeit, 02.11.2009, Nr. 44]
Unternehmen sollen aber ihre Entlohnungspolitik für Topmanager offenlegen und bei Hauptversammlungen diskutieren. [Die Zeit, 06.10.2008, Nr. 41]
Unternehmen sollen ihre Entlohnungspolitik für Topmanager offenlegen und bei Hauptversammlungen diskutieren. [Die Zeit, 02.10.2008, Nr. 41]
Denn die wütende Kritik der Anteilseigner an der bisherigen Entlohnungspolitik der Telekom war auf der jüngsten Hauptversammlung, auf der Sihler noch im Aufsichtsrat saß, unüberhörbar. [Der Tagesspiegel, 07.09.2002]
Vor etwa 150 Mitarbeitern bemängelte der Bundesvorsitzende der Dienstleistungs‑Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, die einseitige Arbeits‑ und Entlohnungspolitik dieses kirchlichen Arbeitgebers. [Süddeutsche Zeitung, 18.01.2002]
Zitationshilfe
„Entlohnungspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entlohnungspolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entlohnungsfrage
Entlohnung
Entlobung
Entlein
Entleihung
Entlohnungssystem
Entlöhnung
Entlüfter
Entlüftung
Entlüftungsanlage