Entlohnungssystem, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Entlohnungssystems · Nominativ Plural: Entlohnungssysteme
WorttrennungEnt-loh-nungs-sys-tem

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einführung einführen leistungsabhängig leistungsorientiert starr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entlohnungssystem‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An Kritikern dieses starren Entlohnungssystems hat es indes nicht gemangelt.
Süddeutsche Zeitung, 31.03.1994
Zur weiteren Steigerung der Produktivität will das Unternehmen an seinen 53 Standorten in China ein stark leistungsabhängiges Entlohnungssystem einführen.
Die Welt, 29.10.2003
Heute sind in vielen Fällen Wertvorstellungen in Unternehmen erarbeitet und oft in die Entlohnungssysteme implementiert.
Die Zeit, 08.11.2010, Nr. 45
Erst mit der politischen Neuordnung nach dem zweiten Weltkrieg wurde in der Deutschen Demokratischen Republik, dieses kapitalistische Entlohnungssystem abgeschafft.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 317
Der Vertrag sieht die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Entlohnungssystemen und Lohnerhöhungen in der Basisvergütung vor.
Der Tagesspiegel, 28.04.2000
Zitationshilfe
„Entlohnungssystem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entlohnungssystem>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entlohnungspolitik
Entlohnungsfrage
Entlöhnung
entlöhnen
entlocken
entlüften
Entlüfter
Entlüftung
Entlüftungsanlage
Entlüftungsfenster