Entrechtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entrechtung · Nominativ Plural: Entrechtungen
Aussprache 
Worttrennung Ent-rech-tung
Wortzerlegung entrechten-ung
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
das (willkürliche) Entziehen bestimmter Rechte
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: kollektive, schleichende, völlige Entrechtung
mit Genitivattribut: die Entrechtung der Bürger, Frauen, Juden, Minderheiten
in Koordination: Entrechtung und Enteignung, Vertreibung
als Genitivattribut: der Prozess der Entrechtung
Beispiele:
Damit ist klargestellt, daß die Entrechtungen und Verfolgungen, die polnische Bürger durch die deutschen Behörden erlitten, durch nichts zu rechtfertigen waren und sind. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.10.2004]
Überall in Europa sind Roma Opfer von Verfolgung, Entrechtung oder Marginalisierung. [Die Zeit, 06.04.2016 (online)]
Die Entrechtung und Enteignung der Juden fand nicht im Verborgenen statt. [Süddeutsche Zeitung, 22.04.2004]
Die Schutzvorschrift [im Grundgesetz] richtet sich gegen die Entrechtung der Menschen, gegen die ungerechtfertigte Entziehung staatlichen Schutzes und gemeinschaftlicher Fürsorge [durch Ausbürgerung]. [Der Spiegel, 08.03.1999]
2.
durch Entrechtung (1) bewirkter Zustand der Rechtlosigkeit
Kollokationen:
als Genitivattribut: der Zustand der Entrechtung
Beispiele:
Die Ankunft der europäischen Siedler im 18. Jahrhundert brachte den Ureinwohnern die totale Entrechtung. [Spiegel, 10.12.2014 (online)]
Die Mischung aus Unwissen und Entrechtung [in Indien] sorgt dafür, dass so viele Menschen in der Armutsfalle stecken und ihr Schicksal an die nächste Generation weitergeben. [Neue Zürcher Zeitung, 10.10.2014]
Die bis heute nicht überwundene Entrechtung des Normalmenschen gegenüber dem allmächtigen Staat hat, so Sorokin, Iwan der Schreckliche institutionalisiert. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.10.2006]
Wenn alle Beteiligten ein Maximum an politischer Klugheit aufbringen, dann wird es den Saboteuren nicht mehr so leicht fallen, Israel in Unsicherheit und Palästina im Zustand der Entrechtung zu halten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.11.2004]
Auschwitz ist der Inbegriff der totalen Entwürdigung, Erniedrigung und Entrechtung der Menschen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]]

Thesaurus

Synonymgruppe
Entrechtung · rechtliche Schlechterstellung
Assoziationen
  • (jemandem) seine Rechte nehmen · ↗(jemanden) entrechten · (jemanden) in seinen Rechten beschneiden · (jemanden) rechtlich schlechter stellen

Typische Verbindungen zu ›Entrechtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entrechtung‹.

Zitationshilfe
„Entrechtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entrechtung>, abgerufen am 31.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entrechtlichung
entrechtlichen
Entrechtete
entrechten
Entrechat
Entrecote
Entree
Entrefilet
entreißen
Entrelacs