Entschädigungsleistung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entschädigungsleistung · Nominativ Plural: Entschädigungsleistungen
WorttrennungEnt-schä-di-gungs-leis-tung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auszahlung NS-Opfer NS-Zwangsarbeiter Opfer Zwangsarbeiter anrechnen erbringen individuell staatlich verpflichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entschädigungsleistung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andererseits waren jüdische Opfer zum Teil seit Jahrzehnten Empfänger von Entschädigungsleistungen.
Die Welt, 05.07.2000
Natürlich erlaubte diese Position auch, die Höhe der Entschädigungsleistungen festzulegen.
konkret, 1999
Eine einheitliche Regelung für die Höhe der Entschädigungsleistungen existiert nicht.
Die Zeit, 17.10.1986, Nr. 43
Bei Arbeitnehmern richtet sich die Fälligkeit der Entschädigungsleistungen nach der Fälligkeit des aus der bisherigen Tätigkeit erzielten Arbeitsentgelts.
o. A.: Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten beim Menschen (Bundes-Seuchengesetz). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Bei anderen groben Verletzungen von Rechtsvorschriften kann eine teilweise Rückerstattung der Entschädigungsleistung vom Versicherten verlangt werden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3740
Zitationshilfe
„Entschädigungsleistung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entschädigungsleistung>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entschädigungsgesetz
Entschädigungsfrage
Entschädigungsforderung
Entschädigungsfonds
entschädigungsberechtigt
entschädigungslos
Entschädigungsregelung
Entschädigungssumme
Entschädigungszahlung
entschärfen