Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Entschlammung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ent-schlam-mung
Wortzerlegung entschlammen -ung

Typische Verbindungen zu ›Entschlammung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entschlammung‹.

Mühlenteich See Teich Woog

Verwendungsbeispiele für ›Entschlammung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem koste diese Methode nur etwa ein Zehntel der herkömmlichen Entschlammung. [Der Tagesspiegel, 20.08.2001]
Ein anderer Termin ist die alle 15 Jahre fällige Entschlammung des Sees. [Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002]
Entschlammung und Munitionsbergung des letzten Teilstücks kosteten 37 Millionen Mark. [Der Tagesspiegel, 31.03.2000]
Durch neueste Kläranlagen und Entschlammung oder Belüftung werden sie immer besser. [Bild, 17.08.2000]
Noch im April beginnt die Vorbereitung, in einigen Wochen dann die eigentliche Entschlammung der Wasserstraßen. [Die Welt, 15.04.2006]
Zitationshilfe
„Entschlammung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entschlammung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entschlafene
Entschlackung
Entschiedenheit
Entscheidungszentrum
Entscheidungsweg
Entschleierung
Entschleunigung
Entschließung
Entschließungsantrag
Entschlossenheit