Entschlussfreude, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ent-schluss-freu-de
Wortzerlegung EntschlussFreude
Ungültige Schreibung Entschlußfreude
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Entschlusskraft

Typische Verbindungen zu ›Entschlussfreude‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

mangelndBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entschlussfreude‹.

Verwendungsbeispiele für ›Entschlussfreude‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geld sei genügend vorhanden und "irgendwo geparkt", nur die Entschlußfreude sei meistens nicht da.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1999
Doch nicht nur in Jena zeigten die Zeiss-Vorstände wenig Entschlußfreude.
Die Zeit, 28.10.1994, Nr. 44
Nach monatelangem Zögern und Zaudern zeigte der Minister erstmals Entschlussfreude und Rückgrat.
Die Welt, 18.02.2004
Auch in den Sportgeschäften zeigen die Verbraucher mehr Entschlussfreude an der Kasse.
Die Welt, 18.12.2003
Voraussetzung ist eigentlich nur, daß die Kür eines bestimmten Entwurfs und ihres Architekten von Entschlußfreude zeugt, "tatkräftig" wirkt und ein mediales Echo erwarten läßt.
Der Tagesspiegel, 07.08.1998
Zitationshilfe
„Entschlussfreude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entschlussfreude>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entschlussfreiheit
entschlussfähig
Entschlüsselung
entschlüsseln
Entschluss
entschlussfreudig
Entschlussfreudigkeit
Entschlusskraft
Entschlusslähmung
entschlusslos