Entsendegesetz

WorttrennungEnt-sen-de-ge-setz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gesetz, das tarifliche Mindestlöhne auch für ausländische Arbeitnehmer vorschreibt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufnahme Ausdehnung Auslandseinsatz Ausweitung Bauarbeiter Baubranche Bauwirtschaft Branche Briefdienst Entwurf Gebäudereiniger Inkrafttreten Leere Lohndumping Mindestlohn Umsetzung Verabschiedung Wirtschaftszweig Zeitarbeit ausdehnen ausweiten befristet beschlossen beschränkt festschreiben geltend getreten sogenannt verabschiedet wirksam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entsendegesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man sei offen für die Ausweitung des Entsendegesetzes, sagt sie.
Die Welt, 12.04.2005
Auch das von der rot-grünen Koalition geplante Entsendegesetz würde dieses Problem nicht lösen.
Der Tagesspiegel, 02.12.2003
Dieses Vorgehen habe sich bei der Umsetzung des Entsendegesetzes bewährt, das vor wenigen Tagen in Kraft getreten sei.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.1997
Wenn die Union gesprächsbereit sei, könne unter anderem das Entsendegesetz umgehend geändert werden.
Die Zeit, 06.05.2013 (online)
Das Entsendegesetz, die rechtliche Basis für einen Mindestlohn am Bau, stellt noch in zweiter Hinsicht ein Novum dar.
o. A. [aha]: Tarifausschuß. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Zitationshilfe
„Entsendegesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entsendegesetz>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entselbsten
entsehnen
Entseelung
entseelt
entschwinden
entsenden
Entsendestaat
Entsendung
Entsetzen
Entsetzen erregend