Entsendung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entsendung · Nominativ Plural: Entsendungen
Aussprache 
Worttrennung Ent-sen-dung
Wortzerlegung  entsenden -ung
Wahrig und DWDS

Bedeutungen

1.
das Abordnen, Delegieren, Abkommandieren (von jmdm. oder etw.) an einen Ort, in eine Region, in ein Gremium o. Ä., um dort eine bestimmte Aufgabe wahrzunehmen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die sofortige, geplante, mögliche Entsendung
als Akkusativobjekt: die Entsendung [von jmdm. oder etw.] ankündigen, beschließen, fordern
mit Genitivattribut: die Entsendung eines Botschafters, einer Delegation
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Entsendung von Soldaten, Truppen
Beispiele:
Die Aussenpolitik [der USA] war vom Machtkampf mit der Sowjetunion geprägt: Bau der Berliner Mauer, Raketenkrise um Kuba, erste Entsendung amerikanischer Truppen nach Südvietnam. [Neue Zürcher Zeitung, 08.11.2016]
Die »Financial Times« bezeichnet in einem redaktionellen Editorial die Entsendung deutscher Tornados als »die falsche Aktion am falschen Ort«. [konkret, 2000 [1995]]
2.
das Abgeordnetwerden an einen Ort, in ein Land, in ein Gremium o. Ä., um dort eine bestimmte Tätigkeit oder Aufgabe wahrzunehmen
Beispiele:
[…] [Er] war vom Auswärtigen Amt an den deutschen Auslandsgeheimdienst entsandt worden. Dem Bericht zufolge dauern solche Entsendungen in der Regel mindestens drei Jahre. [Der Standard, 29.04.2016]
Das wichtigste Geschäft von Axiom sind […] zeitlich befristete Entsendungen von juristischem Fachpersonal in Firmen, sogenannte Secondments. [Neue Zürcher Zeitung, 17.04.2015]
Die Spaltung Europas in eine protestantische und eine katholische Hälfte bildete den Hintergrund für die einzigartige Karriere dieses Mannes, die mit der Entsendung als päpstlicher Legat nach Innsbruck ihren Höhepunkt erreichte. [Die Zeit, 27.09.1996]
Seine Entsendung nach Spanien im letzten Jahr wurde als Zeichen für die andauernden Differenzen der beiden Politiker gedeutet. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Abkommandierung · Absenden · Delegierung · Deputation · Entsendung
Assoziationen
Synonymgruppe
Aussendung · Entsendung

Typische Verbindungen zu ›Entsendung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entsendung‹.

Zitationshilfe
„Entsendung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entsendung>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entsendestaat
entsenden
Entsendegesetz
entselbsten
entsehnen
entsetzen
Entsetzen erregend
entsetzenerregend
Entsetzensschrei
Entsetzensstarre