Enttäuschung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Enttäuschung · Nominativ Plural: Enttäuschungen
Aussprache
WorttrennungEnt-täu-schung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Enttäuschung‹ als Erstglied: ↗enttäuschungsreich
eWDG, 1967

Bedeutung

nichterfüllte Erwartung, Zerstörung einer Hoffnung
Beispiele:
jmdm. eine herbe, schwere, große Enttäuschung bereiten
zu meiner furchtbaren Enttäuschung
eine Enttäuschung erleben, erleiden, erfahren
seine Enttäuschung verbergen, zeigen
über eine Enttäuschung hinwegkommen
Nach einem Jahre bitterster Enttäuschungen gab Mathilde die Hoffnung auf ein zweites Wunder für immer auf [L. FrankMathilde5,137]

Thesaurus

Synonymgruppe
Desillusion · Enttäuschung · ↗Frust · ↗Frustration · ↗Unzufriedenheit
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Randalationsversuch · Randaleversuch · Randalierversuch
Synonymgruppe
Entmutigung · Enttäuschung · ↗Ernüchterung  ●  ↗Katzenjammer  fig. · lange Gesichter (bei)  fig. · ↗Dämpfer  ugs. · Schlag ins Kontor  ugs. · kalte Dusche  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bitterkeit Ernüchterung Frust Frustration Hoffnung Resignation Rückschlag Träne Verbitterung Wut Zorn anmerken bitter breitmachen enden erleben ersparen gewiss grenzenlos groß herb maßlos riesengroß riesig tief umschlagen verbergen verhehlen Ärger überwiegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Enttäuschung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass er sie in Japan kaufen musste, war für ihn dann doch eine persönliche Enttäuschung.
Die Zeit, 29.08.2013, Nr. 30
Der Film, auf dem so gut wie gar nichts zu sehen war, hätte eigentlich eine Enttäuschung sein müssen, war es aber nicht.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 168
Vermutlich liegt das Ergebnis gar nicht so falsch wie Sie aus Enttäuschung zunächst annehmen.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 0
Zu meiner großen Enttäuschung erklärte er dann endgültig, daß er überhaupt nicht bereit wäre, den Fall Polen zu diskutieren.
o. A.: Fünfundachtzigster Tag. Dienstag, 19. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2192
Ich wurde sehr enttäuscht, und es war wieder eine doppelte Enttäuschung.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 189
Zitationshilfe
„Enttäuschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Enttäuschung>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
enttäuschen
Enttarnung
enttarnen
enttanken
Enttabuisierung
enttäuschungsreich
entteeren
entthronen
Entthronung
enttrümmern