Entwicklungsbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Entwicklungsbereich(e)s · Nominativ Plural: Entwicklungsbereiche
WorttrennungEnt-wick-lungs-be-reich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Festlegung Sanierungsgebiet festlegen sogenannt städtebaulich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entwicklungsbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Risiko für deutsche Unternehmen im Entwicklungsbereich wird mithin größer.
Die Zeit, 07.02.1972, Nr. 06
Die verschiedenen Entwicklungsbereiche wie Bewegung, Sprache oder ästhetischer Ausdruck prägen sich sehr unterschiedlich aus.
Süddeutsche Zeitung, 08.12.2003
Für den Industrieforscher bedeutet das den Wechsel in einen Entwicklungsbereich seines Unternehmens.
o. A.: Wir brauchen Grenzgänger. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Problemlos fand er nach dem Examen eine interessante Position im Entwicklungsbereich eines Telekommunikationsunternehmens.
Die Welt, 11.12.2000
Die Gemeinde beschließt die förmliche Festlegung des städtebaulichen Entwicklungsbereichs als Satzung (Entwicklungssatzung).
o. A.: Baugesetzbuch (BauGB). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Entwicklungsbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entwicklungsbereich>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entwicklungsbegriff
Entwicklungsbedingung
entwicklungsbedingt
Entwicklungsbedarf
Entwicklungsbank
Entwicklungsbeschleunigung
Entwicklungsbüro
Entwicklungschance
Entwicklungsdienst
Entwicklungsdynamik