Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Entwicklungsepoche

Grammatik Substantiv
Worttrennung Ent-wick-lungs-epo-che
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die verschiedenen Entwicklungsepochen in der Geschichte eines Volkes

Verwendungsbeispiele für ›Entwicklungsepoche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bilden den »Sitz im Leben« der jüngsten Entwicklungsepoche der katholischen Soziallehre. [o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 18796]
Dauerausstellung zur deutschen Geschichte stellen die Entwicklungsepochen unseres Landes in einem eindrucksvollen Gesamtüberblick dar. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.2002]
Durch die Ges. wurde der Grundstein zum Beginn einer neuen Entwicklungsepoche der Musik Finnlands gelegt. [Krohn, Ilmari: Finnland. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 12905]
Er sagte u. a., Europa stehe heute zusammen, um sich in der Zukunft eine große und reiche Entwicklungsepoche zu sichern. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]]
Zitationshilfe
„Entwicklungsepoche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entwicklungsepoche>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entwicklungsdynamik
Entwicklungsdienst
Entwicklungschance
Entwicklungsbüro
Entwicklungsbeschleunigung
Entwicklungsetappe
Entwicklungsfaktor
Entwicklungsfonds
Entwicklungsform
Entwicklungsforschung