Entwicklungssprung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEnt-wick-lungs-sprung

Typische Verbindungen zu ›Entwicklungssprung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

enorm gewaltig rasant technologisch vollziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entwicklungssprung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Entwicklungssprung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe einen rasanten Entwicklungssprung gemacht, als ich mit 30 bei meinem Mann ausgezogen bin.
Der Tagesspiegel, 28.01.2000
Mit etwa fünf bis sechs Jahren macht das Kind einen bedeutsamen Entwicklungssprung.
Die Zeit, 22.11.1974, Nr. 48
Und Süß selbst schafft an der Seite des technisch vielseitigeren Boll Entwicklungssprünge, die keiner in so kurzer Zeit für möglich gehalten hätte.
Die Welt, 06.05.2005
Und schließlich hat das Betriebssystem auch einen großen Entwicklungssprung gemacht.
C't, 1990, Nr. 10
Zwischen einem Kommunikationsnetz für Kernphysiker und dem World Wide Web liegt aber ein großer Entwicklungssprung.
o. A.: So normal wie der Fernseher. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Zitationshilfe
„Entwicklungssprung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entwicklungssprung>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entwicklungsschub
Entwicklungsschritt
Entwicklungsrückstand
Entwicklungsroman
Entwicklungsrichtung
Entwicklungsstadium
Entwicklungsstand
Entwicklungsstörung
Entwicklungssträhne
Entwicklungsstrang