Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Entwicklungszusammenarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entwicklungszusammenarbeit · Nominativ Plural: Entwicklungszusammenarbeiten
Worttrennung Ent-wick-lungs-zu-sam-men-ar-beit

Thesaurus

Synonymgruppe
Entwicklungshilfe · Entwicklungszusammenarbeit
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Entwicklungszusammenarbeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entwicklungszusammenarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Entwicklungszusammenarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich komme nun zum dritten großen Ziel unseres internationalen Handelns, der Entwicklungszusammenarbeit. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]]
Ohne die komme man in der Entwicklungszusammenarbeit ohnehin nicht weit. [Die Zeit, 27.09.2010, Nr. 39]
Das Gewicht nationaler Interessen war in der europäischen Entwicklungszusammenarbeit von Beginn an stark. [Die Zeit, 17.05.2010, Nr. 20]
Wichtig sind daher deutliche Signale auch in der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit. [Die Zeit, 08.03.2010, Nr. 10]
Außerdem darf man bei aller Kritik an der Entwicklungszusammenarbeit nicht deren Erfolge verschweigen. [Die Zeit, 28.04.2003, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Entwicklungszusammenarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entwicklungszusammenarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entwicklungsziel
Entwicklungszentrum
Entwicklungszeit
Entwicklungsweg
Entwicklungsvorhaben
Entwicklungszusammenhang
Entwicklungszustand
Entwicklungszyklus
Entwirrung
Entwurf