Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Entzücken, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Entzückens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ent-zü-cken
eWDG

Bedeutung

das Entzücktsein, die Begeisterung
Beispiele:
etw. ruft helles Entzücken hervor
jmds. Entzücken erregen
etw. mit stummem Entzücken betrachten
einen Vortrag mit Entzücken aufnehmen
vor Entzücken strahlen
sich vor Entzücken nicht zu lassen wissen
vor Entzücken außer sich sein
Schauer des Entzückens rannen Stanislaus den Rücken herab [ StrittmatterWundertäter294]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

entzücken · Entzücken · Entzückung · entzückend
entzücken Vb. ‘begeistern, außerordentlich erfreuen’, mhd. en(t)zücken, (md.) en(t)zucken ‘eilig wegnehmen, gewaltsam losreißen, rauben’, mnd. en(t)tucken ‘fortziehen’, Präfixbildungen mit ent- (s. d.) zu den unter zücken und zucken (s. d.) behandelten Intensiva von ziehen. Mhd. zunächst im eigentlichen Sinne des Entreißens; in der Mystik wird entzücken ebenso wie gleichbed. verzücken für ‘(im Geiste) entrücken’ (in bezug auf religiös-ekstatische Zustände) gebraucht. Seit dem 17./18. Jh. in der Verwendung ‘in den Zustand freudiger Erregung versetzen’. Entzücken n. ‘Begeisterung’, spätmhd. enzucken ‘religiöses Entrücktsein’, später verallgemeinert ‘starke Freude, Begeisterung’ (18. Jh.); daneben Entzückung f. (um 1400) mit ähnlicher Bedeutungsentwicklung. entzückend Part.adj. ‘reizend, Gefallen erregend’, verselbständigt seit etwa 1700.

Thesaurus

Synonymgruppe
Entzücken · Vergnügen · Wonne
Oberbegriffe
Oberbegriffe
Assoziationen
  • begeistert (von) · berauscht · entflammt · enthusiastisch · entzückt · erregt · euphorisch · fasziniert · gebannt · glühend vor Begeisterung · hochgestimmt · im Überschwang der Gefühle · in Hochstimmung · mit Hurra · mit glänzenden Augen · mit strahlenden Augen · mitgerissen · rasend vor Begeisterung · tobend vor Begeisterung · verzückt · voller Begeisterung · wie im Rausch · wie von Sinnen · überschwänglich  ●  (ganz) aus dem Häuschen  ugs. · Feuer und Flamme (sein)  ugs. · angefixt  ugs. · angetan  ugs. · dithyrambisch  geh. · enthusiasmiert  geh., bildungssprachlich · hellauf begeistert  ugs. · high  ugs. · himmelhoch jauchzend  ugs. · hin und weg  ugs. · hingerissen  ugs. · von den Socken  ugs. · wie auf Droge  ugs. · wild begeistert  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Entzücken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entzücken‹.

Verwendungsbeispiele für ›Entzücken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was man von Damen sieht, ist auch nicht gerade zum Entzücken. [Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 7]
Diese Handlung erfüllte sie mit Entzücken, und sie wiederholte sie nicht weniger als zweitausend Male. [konkret, 1992]
Er liege, verriet sie, zum Entzücken der Frau, am besten unten. [Die Zeit, 31.08.1990, Nr. 36]
Freilich, mit verklärtem Entzücken allein sollte man dieses Büchlein nicht lesen. [Die Zeit, 03.12.1976, Nr. 50]
Das Psychologisieren um seine Werke haßt der Autor ebenso wie das ästhetische Entzücken. [Die Zeit, 06.12.1963, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Entzücken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entz%C3%BCcken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entzweiung
Entzugswillige
Entzugserscheinung
Entzug
Entzifferung
Entzückung
Entzündlichkeit
Entzündung
Entzündungsherd
Entzündungsreaktion