Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Entzückung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entzückung · Nominativ Plural: Entzückungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ent-zü-ckung
eWDG

Bedeutung

Begeisterung, Entzücken
Beispiele:
sich in einem Zustand der Entzückung befinden
In halb wahnsinniger Entzückung sanken die ersten der Geretteten nieder [ RaabeHungerpastorI 1,661]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

entzücken · Entzücken · Entzückung · entzückend
entzücken Vb. ‘begeistern, außerordentlich erfreuen’, mhd. en(t)zücken, (md.) en(t)zucken ‘eilig wegnehmen, gewaltsam losreißen, rauben’, mnd. en(t)tucken ‘fortziehen’, Präfixbildungen mit ent- (s. d.) zu den unter zücken und zucken (s. d.) behandelten Intensiva von ziehen. Mhd. zunächst im eigentlichen Sinne des Entreißens; in der Mystik wird entzücken ebenso wie gleichbed. verzücken für ‘(im Geiste) entrücken’ (in bezug auf religiös-ekstatische Zustände) gebraucht. Seit dem 17./18. Jh. in der Verwendung ‘in den Zustand freudiger Erregung versetzen’. Entzücken n. ‘Begeisterung’, spätmhd. enzucken ‘religiöses Entrücktsein’, später verallgemeinert ‘starke Freude, Begeisterung’ (18. Jh.); daneben Entzückung f. (um 1400) mit ähnlicher Bedeutungsentwicklung. entzückend Part.adj. ‘reizend, Gefallen erregend’, verselbständigt seit etwa 1700.

Thesaurus

Oberbegriffe
Assoziationen
  • begeistert (von) · berauscht · entflammt · enthusiastisch · entzückt · erregt · euphorisch · fasziniert · gebannt · glühend vor Begeisterung · hochgestimmt · im Überschwang der Gefühle · in Hochstimmung · mit Hurra · mit glänzenden Augen · mit strahlenden Augen · mitgerissen · rasend vor Begeisterung · tobend vor Begeisterung · verzückt · voller Begeisterung · wie im Rausch · wie von Sinnen · überschwänglich  ●  (ganz) aus dem Häuschen  ugs. · Feuer und Flamme (sein)  ugs. · angefixt  ugs. · angetan  ugs. · dithyrambisch  geh. · enthusiasmiert  geh., bildungssprachlich · hellauf begeistert  ugs. · high  ugs. · himmelhoch jauchzend  ugs. · hin und weg  ugs. · hingerissen  ugs. · von den Socken  ugs. · wie auf Droge  ugs. · wild begeistert  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Entzückung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn nun bringt jeder neue Tag eine neue Entzückung, eine neue beseligende Offenbarung! [Frapan, Ilse: Arbeit. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5302]
Und da die Schönheit hier überwältigend ist, reicht ihr halber Verbleib schon zu permanenter Entzückung. [Die Zeit, 02.08.1996, Nr. 32]
Der Weg des Helden führt in die "Entzückungen des Wahnsinns". [Der Spiegel, 13.02.1989]
Ich kenne die Qual, zu lieben, ohne wiedergeliebt zu werden, und ich kenne die Entzückungen jener Liebe, die es nur danach verlangt zu lieben. [Die Zeit, 09.03.1962, Nr. 10]
Elton John kann zwar nicht jodeln, aber wenn er kommt, versetzt er alle Älpler in Entzückung. [Süddeutsche Zeitung, 16.02.1996]
Zitationshilfe
„Entzückung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entz%C3%BCckung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entzücken
Entzweiung
Entzugswillige
Entzugserscheinung
Entzug
Entzündlichkeit
Entzündung
Entzündungsherd
Entzündungsreaktion
Entäußerung