Entzifferung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Entzifferung · Nominativ Plural: Entzifferungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ent-zif-fe-rung
Wortzerlegung entziffern-ung
eWDG, 1967

Bedeutung

das Entziffern
Beispiel:
die Entzifferung der Hieroglyphen, einer Handschrift

Typische Verbindungen zu ›Entzifferung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Entzifferung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Entzifferung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun hat die Entzifferung von Linear B dem Bild noch ein paar neue Farben hinzugefügt.
Heuß, Alfred: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28646
Sie sind auf Entzifferung aus, eilen auf einen eindeutigen Sinn in den Texten zu.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1998
Was sie bedeuten, ist eine Frage ihrer Deutung, nicht der Entzifferung und des Verständnisses ihres Wortlauts.
Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 359
Amerikanische und israelische Wissenschaftler machten sich an die Entzifferung der Schriften und veröffentlichten ihre Ergebnisse in den folgenden Jahren.
Die Zeit, 25.12.1992, Nr. 53
Die Bilder erfüllen sich beziehungsweise ihren Sinn im Vorgang ihrer Entzifferung.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 177
Zitationshilfe
„Entzifferung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Entzifferung>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entziffern
Entzifferer
entzifferbar
Entziehungskur
Entziehungsdiät
Entzücken
entzückend
Entzückung
Entzug
entzügeln