Enzian, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Enzians · Nominativ Plural: Enziane
Aussprache 
Worttrennung En-zi-an (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Enzian‹ als Erstglied: Enzianbranntwein · Enzianextrakt · Enziantinktur · Enzianwurzel · enzianblau
 ·  mit ›Enzian‹ als Letztglied: Lungenenzian · Schnee-Enzian · Schneeenzian · Sumpfenzian
Herkunft zu gleichbedeutend gentianḗgriech (γεντιανή)
eWDG

Bedeutung

Gebirgspflanze mit meist blauen Blüten, deren Wurzel zur Bereitung von Arznei und Trinkbranntwein genommen wird
Beispiel:
blauer Enzian
bildlich
Beispiel:
Mir war durch weit entrollte wiesenplane / Dein auge zauberblauer enziane / Und deiner wange flaumiges weiß ergötzen [ St. GeorgeSiebenter Ring134]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Enzian m. blaublühende Gebirgspflanze mit glockenförmigen Blüten, ahd. enciān, genciān (Hs. 13./14. Jh.), mhd. enciān (14. Jh.), mnd. ensiān gehen auf lat. gentiāna, griech. gentianḗ (γεντιανή) zurück, das vermutlich illyr. Ursprungs ist. Der Abfall des Anlauts im Dt. (vgl. auch schwed. entian neben gentiana, dän. entsian neben gentian) ist wohl über mlat. j-Aussprache von g- zu erklären.

Typische Verbindungen zu ›Enzian‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Enzian‹.

Verwendungsbeispiele für ›Enzian‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen der gestiegenen Nachfrage reicht der von Hand geerntete wild wachsende Enzian für die maschinelle Produktion jedoch nicht mehr aus.
Süddeutsche Zeitung, 31.03.2004
In der Bar "Enzian" stoßen wir um 4.30 Uhr auf Jan (19).
Bild, 19.05.1999
Er trat zum Wandschrank, goss sich ein Glas Enzian ein und trank es aus.
Janitschek, Maria: Die neue Eva. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10400
Auch gebe man Kalmus, Enzian, kohlensaures Natron und kräftiges, eiweißhaltiges Futter.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 433
Schweizerpillen, aus Silge, Moschusgarbe, Aloe, Wermut, Bitterklee und Enzian bestehend, wirken abführend.
o. A.: S. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 24659
Zitationshilfe
„Enzian“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Enzian>, abgerufen am 23.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Enzephalopathie
Enzephalomalazie
Enzephalographie
Enzephalograph
Enzephalogramm
enzianblau
Enzianbranntwein
Enzianextrakt
Enziantinktur
Enzianwurzel