Enzym, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Enzyms · Nominativ Plural: Enzyme
Aussprache
WorttrennungEn-zym
HerkunftGriechisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Biologie Ferment
Beispiele:
die Enzyme der Hefen
ohne Enzyme ist kein Stoffwechsel möglich
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Enzym n. in lebenden Organismen gebildeter Wirkstoff zur Steuerung des Stoffwechselprozesses (älter dafür ↗Ferment, s. d.), gelehrte Bildung (Kühne 1878) zu griech. en (ἐν) ‘in’ und zȳ́mē (ζύμη) ‘Sauerteig, Hefe’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Enzym · ↗Ferment  ●  ↗Biokatalysator  fachspr.
Unterbegriffe
  • Penicillanase · Penicillin zerstörendes Enzym
  • Invertase · ↗Saccharase · β-Fructofuranosidase  ●  Invertin  veraltet
  • Kallikrein-3 · Semenogelase · prostataspezifisches Antigen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktivierung Antikörper Bauplan Eiweißstoff Erbanlage Ferment Gen Hemmstoff Hemmung Hormon Mikroorganismus Protein Synthese Vitamin Zusatzstoff abbauend aktivieren aktivierend bakteriell blockieren eiweißspaltend hemmen hergestellt inaktivieren körpereigen lebenswichtig spaltend synthetisieren zerlegen zersetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Enzym‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das fragliche Gen bildet ein Enzym, das normalerweise verhindert, dass lebensverlängernde Gene aktiviert werden.
Der Tagesspiegel, 20.04.2004
Statt wie bisher die Gene von vornherein gezielt zu manipulieren, zerstückeln die Forscher die Gene verschiedener Viren mit Hilfe von Enzymen.
Die Welt, 14.08.2000
Das unter genetischer Kontrolle gebildete Protein ist hier aber kein Enzym.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 179
Doch woher kamen die ersten Enzyme, die die Erbinformationen nutzen konnten?
o. A. [math]: Ribozyme. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Bezeichnend für die Enzyme ist die starke Abhängigkeit ihrer Wirkung von der Wasserstoffionen-Konzentration.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 626
Zitationshilfe
„Enzym“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Enzym>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Enzyklopädist
enzyklopädisch
Enzyklopädie
enzyklisch
Enzyklika
enzymatisch
Enzymologie
enzystieren
eo ipso
Eobiont