Ephebe

WorttrennungEphe-be (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

wehrfähiger junger Mann im alten Griechenland

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihm waren auch die Epheben zugewiesen, da man dieselben noch nicht außer Landes verwenden wollte.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 24066
Doch warum sollte er einen Epheben als tugendhafte Gebärmutter porträtieren?
Die Zeit, 26.12.2005, Nr. 52
Er hat ein Auge für blühende Landschaften und die Körper seiner beinahe antiken Epheben.
Der Tagesspiegel, 02.09.2004
Sinnlich lockend schaut ein halb entblößter Ephebe uns an, die Viola und den Geigenbogen in Händen, aufgeschlagene Noten hinter dem bekränzten Kopf.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1998
Noch seine Unvorsichtigkeit und seine Unfähigkeit, seine Gefühle vor der Welt zu verbergen, schienen den Reiz dieses antiken Epheben zu erhöhen.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 672
Zitationshilfe
„Ephebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ephebe>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Epexegese
Epenthesis
Epenthese
Ependym
Ependichter
Ephebie
ephebisch
ephebophil
Ephebophilie
Ephedra