Ephedrin

Worttrennung Ephe-drin · Ephed-rin
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

dem Adrenalin ähnliches Alkaloid einiger Ephedragewächse, das als Heilmittel bei Asthma, Kreislaufschwäche u. a. verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Ephedrin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus 60 Kilogramm Ephedrin lassen sich etwa 45 Kilo "Crystal" herstellen.
Die Welt, 07.09.2005
Ephedrin - ein Mittel gegen Schnupfen - stand damals auf der Liste der verbotenen Medikamente.
Die Zeit, 07.10.2011 (online)
In seinem Urin wurde Ephedrin gefunden, was eine dreimonatige Sperre nach sich ziehen könnte.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1995
Nach der Einnahme von Ephedrin starb er 1967 bei der Tour de France am Mont Ventoux.
o. A. [grg]: Ephedrin. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Bei der Hydraminspaltung zerfällt Ephedrin in einfacher Weise in Phenyl-äthylketon und Methylamin.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 463
Zitationshilfe
„Ephedrin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ephedrin>, abgerufen am 01.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ephedragewächs
Ephedra
Ephebophilie
ephebophil
ephebisch
Epheliden
ephemer
Ephemera
Ephemere
ephemerisch