Epidemiologin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Epidemiologin · Nominativ Plural: Epidemiologinnen
Aussprache [epidemi̯oˈloːgɪn]
Worttrennung Epi-de-mio-lo-gin
Wortzerlegung Epidemiologe-in
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
ZDL-Verweisartikel, 2020

Bedeutung

Medizin
entsprechend der Bedeutung von Epidemiologe
Beispiele:
Die Epidemiologin Freda Alexander von der Universität Edinburgh berichtete über eine europaweite Untersuchung lokaler Häufungen kindlicher Leukämien, kurz Cluster genannt. [Die Zeit, 11.07.1997, Nr. 29]
»Wenn ein Alarm kommt, haben wir auch die Möglichkeit, ein Flugzeug zu separieren und am Rand abzustellen, um es zu untersuchen«, sagt Siegfried Ippisch, Organisatorischer Infektionsschutzleiter der fünfköpfigen Task-Force, der außerdem noch ein weiterer Arzt und eine Epidemiologin angehören. Im Verdachtsfall rücken sie dann an mit ihren Koffern voller Schutzanzüge, Atemmasken – und einem Fern-Fieberthermometer. [Fränkischer Tag, 27.01.2020]
»Einer der größten Risikofaktoren für Entzündungen im Beckenbereich bei Frauen ist die Wiederansteckung mit Chlamydien«, sagt Erstautorin Jane Hocking, Epidemiologin an der University of Melbourne. [Die Welt, 19.06.2019]
Dieser erste Fall gab dem Erreger seinen Namen: Candida ist eine Gattungsbezeichnung für Pilze, Auris heißt Ohr im Lateinischen. Kurz darauf wurden Infektionen mit C. auris aus Südkorea, Indien, Pakistan, Kuwait und Südafrika gemeldet, schließlich auch aus Europa und den USA. Die Epidemiologin Anuradha Chowdhary von der Universität in Neu-Delhi beschrieb die Ausbrüche erstmals 2013 in einem wissenschaftlichen Artikel. [Welt am Sonntag, 28.04.2019, Nr. 17]
Die Epidemiologin Marie-Claire King will zusammen mit Immunologen am Durand Krankenhaus in Buenos Aires Mitochondrien-DNS-Analysen vornehmen, wenn einfachere Methoden der biologischen Identifizierung wie Blutuntersuchungen versagen. [die tageszeitung, 22.02.1989]

Verwendungsbeispiele für ›Epidemiologin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie korreliert aber nicht mit Syphilis, die viel stärker ansteigt ", so die Epidemiologin.
Die Welt, 28.01.2005
Ich bin Epidemiologin und befasse mich mit der Statistik von Strahlenerkrankungen und nehme den Strahlenschutz sehr ernst.
Die Zeit, 21.05.2001, Nr. 21
Garrett schaut auch diesmal durch das Mikroskop der Epidemiologin auf die Nährböden der Welt.
Die Zeit, 26.03.2001, Nr. 13
Prävention sei der beste Schutz gegen die Verkalkung der Herzkranzgefäße, sagte die Epidemiologin Ursula Härtel.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.2003
Sein Ende 1985 erschienener Reader »Todesseuche AidS« enthält einen Aufsatz der Epidemiologin am Robert-Koch-Institut des Bundesgesundheitsamtes Berlin, Lage-Stehr.
konkret, 1986
Zitationshilfe
„Epidemiologin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Epidemiologin>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Epidemiologie
Epidemiologe
Epidemie
epideiktisch
Epideiktik
epidemiologisch
epidemisch
epidermal
Epidermis
Epidermophyt